Interview Shopinhaber:innen

Anna vom Label Die Masche mit Herz

Warum Anna plötzlich Stammkundin im Copyshop war, welcher Tätigkeit sie als Ausgleich zur Arbeit mit psychisch beeinträchtigten Menschen nachgeht und wie sie ihr unglaublich erfolgreiches Handmade Business aufgebaut hat, erzählt Anna euch heute selbst.

4 Minuten Lesezeit 03.03.2024
Interview mit Onlineshop Betreiberin Anna

5 Fragen an Onlineshop Betreiberin Anna von Die Masche mit Herz

1. Wer bist du? Wo arbeitest & lebst du?

Mein Name ist Anna, ich bin 42 Jahre alt (Baujahr 1981) und lebe mit meinem Mann und unseren zwei Hundekindern im schönen Weserbergland in Holzminden (das liegt zwischen Kassel und Hannover = Niedersachsen).
Ich bin gelernte Bürokauffrau (erster Bildungsweg mit Anfang 20) und staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin (zweiter Bildungweg mit Anfang 30).

Ich arbeite in Teilzeit im "Ambulant unterstützten Wohnen". Die Arbeit umfasst die Begleitung und Unterstützung von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen in ihrer eigenständigen Wohnform und in ihrem Alltag.

Mich erfüllt diese Arbeit vollkommen, da ich einfach tolle Klienten und eine nahezu freie Zeiteinteilung im Job habe. Das bedeutet für mich Freitheit, die mir gerade im beruflicher Hinsicht unglaublich wichtig ist.

2. Welche Produkte oder Dienstleistungen bietest du an? Und was ist die Geschichte dahinter?

Seit ich denken kann, bin ich schon kreativ und dieses überwiegend mit Wolle und Nadel.

Der Weg in die Selbstständigkeit begann, als ich im Jahr 2018 für eine Freundin ein Häschen als Schmusetuch entwerfen und häkeln sollte. Dieses Häschen ist übrigens auch der Ursprung von meinem Logo, weil mit diesem Häschen einfach alles begann. Und wie es damals noch so üblich war, zeigte man seine Handarbeit in Facebook in den Häkelgruppen.

Die Nachfrage nach einer Häkelanleitung zu meinem Häschen war so groß, dass ich mich tatsächlich nahezu täglich in den Copyshop vor Ort begab und dort die Anleitung abtippte.

Damals hatte ich keinen Laptop, PC, oder sonstige Ausstattung. Ich wusste noch nicht einmal, wie man ein Dokument in ein PDF umwandelt, um es in einen Shop hochzuladen oder per Email zu versenden.

Natürlich musste ich für jede Ergänzung, für jede Korrektur erneut in den Copyshop. Selbst die Shoperstellung auf den Online-Plattformen tätigte ich im Copyshop. Umständlicher ging es kaum.

Nach etlichen Tagen/Wochen war es dann soweit: die erste Anleitung ging online und mein Gewerbe war offiziell angemeldet.

Seit 2018 durfte ich stetig wachsen und mir in den vergangenen Jahren ein solides Business aufbauen, welches mir heute die Möglichkeit bietet, in meinem Hauptjob nur 15 Stunden die Woche arbeiten zu müssen. Die restliche Zeit ist für mich Freizeit / Freiheit und ich darf an kreativen Dingen arbeiten, die mich einfach rundum erfüllen. 

Seither designe ich nun Häkelanleitungen für Schmusetücher / Amigurumis / Häkeltiere / Häkelfiguren und verkaufe diese weltweit auf diversen Onlineplattformen. Zusätzlich zu den digitalen Anleitungen fertige ich auch individuelle handgestrickte Baby-Accessoires an.

Ich liebe einfach das Stricken (speziell für Babys) und brauche diesen Ausgleich zum Häkeln und zum Schreiben der Anleitungen.

2. Welche Produkte oder Dienstleistungen bietest du an? Und was ist die Geschichte dahinter?

3. Wie sieht dein Arbeitsplatz // Atelier aus?

Mein Arbeitsplatz befindet sich integriert in unserem Wohnzimmer.

Ich habe mir dort eine kleine Schreibtischecke eingerichtet (mittlerweile besitze ich auch einen Laptop, Drucker, Labelprinter, etc), in der ich die Anleitungen schreibe, meine Ablage ordne und wo auch meine komplette Buchhaltung ihren Platz hat.

Häkeln tue ich dann in meinem Sessel, neben mir mein kleiner Rollwagen mit dem benötigten Zubehör. Meine Materialien und auch die Verpackungsmaterialien sind in sämtlichen Kommoden und auch in unseren Küchenschränken verstaut.

Definit fehlt mir hier ein Extra-Zimmer, aber man soll auch zufrieden sein, mit dem, was man hat. Ich liebe mein Zuhause so wie es ist und würde jetzt wegen des Platzmangels niemals ausziehen.

3. Wie sieht dein Arbeitsplatz // Atelier aus?

4. Wann hast du deinen Onlineshop eröffnet und warum hast du dich für das Azoo Shopsystem entschieden?

Im Dezember 2023 habe ich dann meinen eigenen Online-Shop bei euch und mit euch eröffnet.

Ich hatte mich bereits gut ein Jahr zuvor versucht mich damit zu befassen, es aber nach der kostenlosenTestphase nicht weitergeführt, weil ich es mir, trotz der einfachen Handhabung nicht zugetraut habe, da ich technisch gesehen ein Vollprofi (nicht!!!) bin : D. Auch an dieser Stelle wieder ein großes Dankeschön an euch, vor allem an Josh, der scheinbar niemals schläft : D. Er ist und bleibt mein Held! Mit mir muss man es nämlich erst einmal aushalten, wenn ich was nicht verstehe und ungeduldig werde.

Der ausschlaggebende Punkt, warum ich mich für Azoo entschieden habe, war die Werbung für die einfache Handhabung und den tollen Support. All das kann ich jetzt nach Shoperöffnung zu 100% bestätigen und ich fühle mich bei euch rundherum wohl und gut aufgehoben.

4. Wann hast du deinen Onlineshop eröffnet und warum hast du dich für das Azoo Shopsystem entschieden?

5. Welches waren deine größten Herausforderungen beim Eröffnen deines Onlineshops und wie konnten wir dir dabei helfen?

Die größten Herausforderungen waren der Etsy-Import, die Schnittstellen zu Instagram und zu den Rechtstexten. Aber auch hier hat der support entweder die einzelnen Schritte für mich übernommen oder mir eine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Hand gegeben. Ihr ward einfach IMMER da und habt mir prompt geholfen. Ansonsten ist euer Shopsystem wirklich so klar und strukturiert aufgebaut, dass man sich sehr gut zurecht findet und man sich definitiv eigenständig seinen Shop gestalten kann.

5. Welches waren deine größten Herausforderungen beim Eröffnen deines Onlineshops und wie konnten wir dir dabei helfen?

6. Wohin soll deine kreative und berufliche Reise hingehen?

Jetzt liegt es an mir, meinen Shop zu bewerben und meine liebe Community, meine lieben Kunden in meinen Shop zu lotsen.

Ein eigener Online-Shop bietet natürlich die Möglichkeit die Preise kostengünstiger für meine Kunden zu kalkulieren. Auf den anderen Plattformen profitiere ich von deren enorme Reichweite, muss dafür auch einiges an Kosten an meine Kunden weitergeben, um existieren zu können. Die Zeiten, in denen ich eine Anleitung für 3,00€ verkaufen konnte, ist lange vorbei.

Letzendlich war das auch der ausschlaggebende Punkt, warum ich einen eigenen Shop aufbauen wollte: Um meinen Kunden eine kleine Ersparnis zu ermöglichen. 

 Ich habe mir selbst als Zeitfenster 1 Jahr gesetzt, um meinen Online-Shop "zum Laufen" zu bekommen. Ich denke, das ist eine realistische Zeit, wenn man sich nun selbst um Reichweite und das eigene Marketing kümmern muss.

Mein Wunsch ist es, die meisten Einnahmen mit meinem Shop zu erwirtschaften und mein bisheriges Einkommens-Level zu halten. Möglicherweise nehme ich auch noch andere Produkte in meinen Shop auf, welche für meine Kunden nützlich sein können. Oder auch kleine Niedlichkeiten, über die man sich einfach freut, wenn man sie in den Händen hält.

Aber soweit ist es noch nicht. Das Hauptaugenmerk liegt erstmal auf den Häkelanleitungen und den handgestrickten Baby-Accessoires. Damit habe ich vorerst genug zu tun.

6. Wohin soll deine kreative und berufliche Reise hingehen?

7. Welche drei Tipps hast du für Kreative, die ihre Handmade Produkte in einem Onlineshop verkaufen möchten?

Schaue nicht nach rechts und links! Gehe deinen Weg und verfolge deine Wünsche und Ziele in DEINEM Tempo.

Auch wenn es nicht klappen sollte, so hast du es zumindest versucht und das ist es, was zählt!

Bleibe dir und deiner Marke / deiner Gestaltung treu. Sei einzigartig in einer Welt voller Copycats!

7. Welche drei Tipps hast du für Kreative, die ihre Handmade Produkte in einem Onlineshop verkaufen möchten?

Danke liebe Anna

"Frei von der Seele weg" hat Anna ihren Werdegang beschrieben und euch mit ihrer Geschichte zu ihrem Handmade Label Die Masche mit Herz hoffentlich genauso gefesselt wie uns.

Ihr seht, ein kleines Kuscheltuch kann der Anfang von etwas ganz Großem werden.

Liebe Anna, wir sind sehr beeindruckt von deiner kreativen Energie und der Freude, die du in die verschiedenen Arbeitsbereiche steckst.

Von Herzen wünschen wir dir weiterhin unfassbar viel Freude der Begleitung und Unterstützung von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, beim Häkeln, beim Erstellen deiner digitalen Anleitungen und natürlich viele tolle Bestellungen in deinem Onlineshop.

Für mehr Infos: folgt Anna auf Instagram und besucht ihren Onlineshop.

Alle Infos zu unserem Onlineshop System für handmade Labels findet ihr hier. Alle Fragen gern per Mail an support@azoo.co.

Alle Artikel